About

Aggreys Traum erzählt die Geschichte des Fotografen Aggrey M. Kharondo, der im Slum Shauri Yako in Mombasa lebt und dort seine Nachbarn portraitiert. Shauri Yako bedeutet soviel wie “Es ist Dein eigenes Problem”.
Da es ihm besser geht als den meisten anderen Slumbewohnern, finanziert er mit seinem Einkommen von etwa 1,50 Euro pro Tag nicht nur seine elfköpfige Familie, sondern auch eine Schule in seinem Haus,
in der momentan 96 Slumkinder unterrichtet werden.

Aggrey träumt davon seinen Schülern jeden Tag eine warme Mahlzeit zu kochen und die Lehrer der Schule regelmäßig zu bezahlen. Denn noch ist die Fluktuation der Lehrer zu groß, da Aggrey oft nur ein geringes Gehalt zahlen kann.

Dank Geld- und Sachspenden von Fotografen
und Fotografinnen von FREELENS, Lesern des FOTOFORUMS und KONTINENTE, HAUSER EXKURSIONEN, CANON
und meiner Familie ist Aggrey seinem Ziel schon ein Stück näher gekommen.

Wenn auch Sie die von Aggrey und seiner Frau Rebecca gegründete  Rebby Junior Schule unterstützen möchten
freuen wir uns über Ihre Spende:

Kontoverbindung Comdirect Bank:
Uwe H. Martin
für Aggreys Schule
Kontonummer: 22 72 367
BLZ: 200 411 55

Alle Spenden fließen direkt in die Schule.
Sie helfen mit, den engagierten Lehrern jeden Monat
ein Grundeinkommen zu sichern, den Kindern eine
warme Mahlzeit am Tag zu kochen und das benötigte Schulmaterial zu kaufen.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: